Kosmetik Haarpflege – Nicht mehr reine Frauensache

Kosmetik Haare Pflege mit Naturkamm

Ein Thema, das viele Frauen beschäftigt, ist die richtige Pflege der Haare. Fast jede träumt von einer glänzenden und gepflegten Mähne, doch häufig ist der Weg dahin gar nicht so einfach. Es gilt einiges beim Thema Kosmetik Haarpflege zu beachten

, wenn man mit seinen Haaren alle Blicke auf sich ziehen möchte.

Kosmetik Haarpflege mit Silikonen – oder nicht?

Eine absolute Tatsache ist, dass Silikone tatsächlich einen gewissen Schutz für die Haare bieten. Dennoch sollte man hier nicht gleich zu viel hinein interpretieren: Silikone wirken zwar wie eine Ummantelung und schenken zusätzlichen, wenn auch künstlichen Glanz, dennoch blockieren sie die Aufnahme von Pflegestoffen und Feuchtigkeit in den Haaren. Vor allem für die Schuppenschicht sind diese Inhaltsstoffe, die noch in vielen Shampoos und Conditionern sowie in Kuren enthalten sind, alles andere als pflegend. Eine häufige Folge dessen sind anschließend Haarbruch und Spliss.

Kosmetik Haarpflege Gliss Kur Blond ShineAm einfachsten kann man dies vermeiden, wenn man schon beim Kauf auf die Inhaltsstoffe achtet, die auf jeder Shampooflasche aufgedruckt sind. Kleiner Tipp: Unter www.codecheck.info gibt es die Möglichkeit zu einzelnen Produkten deren Inhaltsstoffe, also auch nach Silikonen, zu checken. Sämtliche Endungen mit “-cone”, wie beispielsweise Dimethicone, sind ein Indikator für Silikone.

Eine regelmäßige Kur, die etwa einmal pro Woche angewandt wird, schenkt zusätzliche Pflege.

Chemische Haarfarben – ungeeignet für die Kosmetik Haarpflege

Wem die Gesundheit seiner Haare wichtig ist, der sollte möglichst auf chemische Haarfarben verzichten. Die meisten gängigen Drogerieprodukte sind voller Chemie und größtenteils sehr aggressiv zur Haarstruktur. Gerade bei dünnen und sehr feinen Haaren schwächen diese Produkte die Haare recht schnell – das lässt sie nach und nach stumpf und struppig wirken. Es lohnt sich, beim Einkauf in der Drogerie etwas genauer hinzusehen und sich auch auf vielleicht unbekanntere Produkte zu konzentrieren. Wenn man sich hier dennoch nicht auskennt, hilft auch ein Friseur weiter, der gute Tipps zum Thema Inhaltsstoffe und Pflege geben kann.

Kosmetik Haarpflege Farbe HennaEine Alternative zu den chemischen Produkten sind natürliche Haarfarben wie beispielsweise Henna. Sie färben genauso, bestehen aber komplett aus pflanzlichen Stoffen und sind daher viel schonender zu den Haaren.

Auch Tönungen sind deutlich schwächer konzentriert als Färbungen und längst nicht so aggressiv.

Nicht zuletzt ist auch die Auswahl der richtigen Bürste ein Punkt, den man beim Thema Haare und Kosmetik nicht außen vor lassen sollte. Gehört man selbst zu den Menschen, die noch immer ganz normale Bürsten mit Borsten aus Metall verwenden, dann wird es höchste Zeit, auf ein Modell mit Naturborsten, wie beispielsweise vom Wildschwein, umzusteigen.

Diese haben eine große Ähnlichkeit mit der Struktur des menschlichen Haares und können so nicht nur das Fett besser in den Haaren verteilen, sondern gleichzeitig auch die Schuppenschicht schonen. Befolgt man diese Tipps zum Thema Kosmetik Haarpflege, steht der traumhaften Mähne nichts mehr im Weg.